Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Prahlenden Schüler ausgeraubt: Arreststrafen für junge Männer

Prozesse Prahlenden Schüler ausgeraubt: Arreststrafen für junge Männer

Weil sie einen mit einem dicken Geldbündel prahlenden Schüler ausgeraubt und 6800 Euro erbeutet haben, müssen zwei heute 18 und 19 Jahre alte Männer für ein Wochenende beziehungsweise vier Tage in den Jugendarrest.

Frankfurt/Main. Das Amtsgericht Frankfurt sah diese Strafen für ausreichend an, nachdem die beiden Angeklagten bereits unmittelbar nach der Tat im Juni vergangenen Jahres vom Bruder des Opfers erheblich misshandelt worden waren. Dabei wurde ihnen auch die Beute abgenommen.

Der 17-Jährige hatte mehrfach mit seinem ungewöhnlich üppigen Geldbesitz geprahlt. Weil die Mutter eines der Schüler Geldprobleme hatte, beschlossen sie den Überfall. "Wir dachten, das Geld stammte aus Straftaten", sagte einer der Angeklagten. Sie versetzten dem Opfer Ohrfeigen und Faustschläge und nahmen ihm das Geld ab.

"Das war ganz klar Schwerkriminalität", sagte der Jugendrichter. Nur die umfassenden Geständnisse und die positiven Zukunftsprognosen habe die Angeklagten vor weiteren Sanktionen bewahrt. Die Mutter des Mitangeklagten zeigte sich über dessen Versuch, ihre finanziellen Probleme zu lösen, ebenfalls nicht erfreut. Sie erteilte ihrem Sohn vier Wochen Hausarrest.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama