Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Polizist stürzt bei Festnahmeversuch und verletzt sich

Polizei Polizist stürzt bei Festnahmeversuch und verletzt sich

Bei einem Handgemenge mit einem Randalierer ist ein Bundespolizist im Darmstädter Hauptbahnhof auf die Gleise gestürzt und verletzt worden. Er wurde nach dem Vorfall vom frühen Mittwochmorgen mit einer stark blutenden Platzwunde am Knie ins Krankenhaus gebracht, wie die Bundespolizei mitteilte.

Voriger Artikel
Linienbus kracht in Kleinbus: Vier Insassen schwer verletzt
Nächster Artikel
Buga 2031 im Mittelrheintal ohne Konkurrenz

Der Polizeibeamte wurde mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: F. von Erichsen/Archiv

Darmstadt. Der 24 Jahre alte Randalierer wurde in Gewahrsam genommen und sieht nun einem Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte entgegen.

Nach Darstellung der Beamten war es zu dem Vorfall gekommen, als die von Reisenden alarmierten Beamten den 24-Jährigen anhielten und nach seinen Personalien fragten. Daraufhin habe er auf sie eingeschlagen und -getreten. Als ein Polizist ihm Handschellen anlegen wollte, stürzten beide Männer auf die Gleise. Der 24-Jährige, der den Fall unverletzt überstand, konnte erst am gegenüberliegenden Bahnsteig von einem weiteren Polizisten gefasst werden. Weil er sich mit Kopfstößen, Tritten und Schlägen gewehrt habe, hätten zwei Streifen zur Unterstützung hinzukommen müssen, berichtete die Bundespolizei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr