Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Polizist bei Auseinandersetzung mit polnischen Fans verletzt

Kriminalität Polizist bei Auseinandersetzung mit polnischen Fans verletzt

Vor dem Spiel der deutschen Fußball-Nationalelf gegen Polen am Freitag in Frankfurt ist ein Polizist bei einer Auseinandersetzung mit polnischen Fans verletzt worden.

Voriger Artikel
17 Meter hohes Kunstwerk von Penone vor EZB aufgestellt
Nächster Artikel
Zehnter Geburtstag des Fernwanderweges Rheinsteig

Polizei.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Nach Angaben eines Polizeisprechers waren die Beamten wegen Zechprellerei zu einem Lokal gerufen worden, das von den Fans besucht wurde. Als diese Widerstand geleistet hätten, sei ein Beamter am Finger verletzt worden.

Die Beamten hätten daraufhin 35 bis 50 Fans in Gewahrsam genommen, um ihre Personalien festzustellen und zu klären, wer an der Zechprellerei beteiligt gewesen sei. Die meisten von ihnen seien mit auf die Wache genommen worden, wo sie zunächst in Gewahrsamszellen unterkamen. Auf die Frage, ob sie das Spiel noch sehen könnten, das um 20.45 Uhr begann, sagte der Sprecher, dies sei "höchst unwahrscheinlich".

Die Beamten nahmen zudem noch fünf andere Menschen fest. Sie hätten versucht, über Zäune zu klettern, oder gefälschte Tickets verkauft, sagte der Sprecher. Nach seinen Angaben waren auch deutsche Fans darunter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr