Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Polizeipräsident Thiel geht in Ruhestand - Feierstunde mit Beuth

Polizei Polizeipräsident Thiel geht in Ruhestand - Feierstunde mit Beuth

Frankfurts Polizeipräsident Achim Thiel geht nach rund neun Jahren an der Spitze des größten Präsidiums Hessens in den Ruhestand. Der 62-Jährige hatte aus gesundheitlichen Gründen darum gebeten.

Voriger Artikel
Bereswill soll neuer Polizeipräsident in Frankfurt werden
Nächster Artikel
Alphörner tönen durch nordhessische Berge

Achim Thiel wird verabschiedet.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Innenminister Peter Beuth (CDU) verabschiedet den Juristen heute mit einer Feierstunde.

Sein Nachfolger soll der derzeitige Vizepräsident Gerhard Bereswill werden. Er habe dem Kabinett vorgeschlagen, den bisherigen Vizepräsidenten zum Nachfolger von Achim Thiel zu ernennen, hatte Hessens Beuth am Montag in Wiesbaden mitgeteilt.

Thiel gilt als Spezialist für Auslandsterrorismus und die Bekämpfung Organisierter Kriminalität. Er ist auch Präsident des Vereins Bürger und Polizei. Der Polizeipräsident sieht eine steigende Tendenz zu salafistisch motivierten Straftaten. Die für die Menschen spürbaren Kriminalitätsschwerpunkte in Frankfurt seien jedoch Trick- und Taschendiebstähle sowie Einbrüche.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr