Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht weiter nach maskierten Räubern aus Wabern

Kriminalität Polizei sucht weiter nach maskierten Räubern aus Wabern

Eine junge Familie wird in ihrer Wohnung überfallen. Von den Tätern fehlt zunächst jede Spur. Vieles deutet nach Ermittlungen der Polizei aber darauf hin, dass die Täter ihre Opfer kannten.

Voriger Artikel
Über 30 Laptops aus Büroraum der Uni gestohlen
Nächster Artikel
Feuer in historischer Kirche: Schadenshöhe weiter unklar

Nach Raubüberfall sucht Polizei nach den drei maskierten Tätern.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Wabern. Nach einem Raubüberfall auf eine Familie im nordhessischen Wabern (Schwalm-Eder-Kreis) geht die Polizei ersten Hinweisen nach. "Wir gehen derzeit davon aus, dass es irgendeine Art von Beziehung zwischen den Tätern und den Opfern gab", sagte ein Polizeisprecher am Montag in Homberg/Efze. Genaueres zum Aufenthaltsort der Täter gebe es noch nicht. Derzeit liefen noch Vernehmungen, wie genau der Überfall abgelaufen sei.

Drei maskierte Männer waren den bisherigen Erkenntnissen zufolge am Sonntagabend in die Wohnung eines 29-Jährigen und seiner 25 Jahre alten Freundin eingedrungen, hatten Geld geraubt und den 29-Jährigen verletzt.

Der Überfallene konnte zunächst einem der Räuber die Maske herunterreißen und ihm mit einem Küchenmesser ins Gesicht stechen. Doch dann griffen die beiden anderen Täter den 29-Jährigen an und verletzten ihn. Sie durchsuchten die Wohnung, bedrohten die 25-Jährige und deren sieben Monate altes Baby mit einer Schusswaffe und forderten Bargeld. Schließlich flüchteten sie mit einer erheblichen Summe. Details dazu waren zunächst nicht bekannt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr