Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht nach tödlichem Zusammenstoß Unfallfahrerin

Unfälle Polizei sucht nach tödlichem Zusammenstoß Unfallfahrerin

Eine Frau übersieht beim Abbiegen ein anderes Auto und verursacht eine folgenschwere Kollision. Während sie das Weite sucht, stirbt eine 18-Jährige. Nun hofft die Polizei auf wichtige Hinweise.

Voriger Artikel
Bewährungsstrafen für korrupte Gefängnisbedienstete
Nächster Artikel
Frau bedroht Passanten mit Messer

Blaulicht.

Quelle: Jens Wolf/Archiv

Herborn. Nach einem Verkehrsunfall mit einer Toten und fünf Schwerverletzten in Mittelhessen sucht die Polizei nach der Verursacherin. Die ältere Frau habe einen dunklen oder silberfarbenen Wagen gesteuert, berichtete ein Polizeisprecher am Mittwoch. Bei dem Unfall am Dienstag in der Nähe von Herborn (Lahn-Dill-Kreis) war eine 18-Jährige gestorben, fünf Menschen erlitten schwere Verletzungen. Eine 17-Jährige schwebe noch immer in Lebensgefahr, sagte der Sprecher. Die Polizei sucht nun Zeugen, um die Unfallverursacherin zu finden.

Die Gesuchte hatte beim Linksabbiegen auf einer Landstraße ein voll besetztes Auto übersehen. Der 17 Jahre alte Fahrer wollte einen Zusammenstoß verhindern und verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto geriet ins Schleudern und krachte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Dabei wurde die 50 Jahre alte Fahrerin schwer verletzt. Der 17-Jährige und seine vier Insassen, darunter die 18-Jährige, erlitten ebenfalls schwere Verletzungen. Die 18-Jährige kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik, wo sie noch am Abend starb.

Der 17-Jährige besitzt einen Führerschein und nimmt am sogenannten begleiteten Fahren teil. Ein Erwachsener, der dabei mit im Auto sitzen muss, war unter den verletzten Insassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr