Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Polizei sucht Zeugen nach tödlicher Elefanten-Attacke

Notfälle Polizei sucht Zeugen nach tödlicher Elefanten-Attacke

Mit Hilfe von Zeugen will die Polizei klären, wie es zu der tödlichen Attacke eines ausgerissenen Zirkus-Elefanten in Buchen im Odenwald kommen konnte. Die Ermittler wollen Zirkus-Mitarbeiter befragen und weitere Zeugen suchen, wie es am Montag von der Polizei hieß.

Voriger Artikel
Motorradfahrer und Mitfahrerin bei Unfall in Babenhausen verletzt
Nächster Artikel
April: Mehr Verkehrstote, aber weniger Unfälle und Verletzte

Der Zirkus will zunächst keine Vorstellungen geben.

Quelle: René Priebe/Archiv

Buchen. Der Elefant hatte am Samstag in dem baden-württembergischen Ort nahe der Grenze zu Hessen einen 65 Jahre alten Spaziergänger getötet. Unklar ist bisher, ob das Tier nicht richtig eingesperrt war oder womöglich herausgelassen wurde. Angaben zum Zustand des Geheges machte die Polizei nicht. Die Ermittler hatten nach dem Vorfall ein Fremdverschulden nicht ausgeschlossen.

Die Tierschutz-Organisation Peta hatte den Zirkus-Betreibern in der Vergangenheit mehrfach nichtartgerechte Haltung vorgeworfen. Das Tier habe mehrfach Menschen verletzt. Der Zirkus will zunächst keine weiteren Vorstellungen geben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr