Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht Zeugen: ICE fährt über Holz und Beton

Bahn Polizei sucht Zeugen: ICE fährt über Holz und Beton

Nachdem am Wochenende ein ICE über eine Holzschwelle und drei Betonplatten auf Bahnschienen in Frankfurt gefahren ist, sucht die Polizei nach Zeugen. Keiner der 500 Reisenden in dem Zug sei verletzt worden, berichtete die Bundespolizei am Dienstag.

Voriger Artikel
"Big Ben" verstummt: Kirche in Wiesbaden übernimmt Melodie
Nächster Artikel
Drei Schwerverletzte nach Zusammenstoß im Landkreis Kassel

Ein Blaulicht der Polizei.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Frankfurt/Main. Wer die Gegenstände nahe der Deutschherrnbrücke auf der Bahnstrecke zwischen Frankfurt Süd und Frankfurt Ost am Samstag gegen 18 Uhr auf die Schienen gelegt hat, ist unklar. Da sich ein Holzstück unter dem Zug verkeilte, konnte dieser zunächst nicht weiterfahren, es kam zu Verspätungen und Zugausfällen. Der Lokführer habe eine Notbremsung eingeleitet, konnte die Kollision jedoch nicht verhindern. Die Insassen des Zuges mussten mit einem Ersatzzug weiterfahren. Die Bundespolizei geht von einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr