Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Polizei hält dpa-Reporter bei Einheitsfeier fest

Geschichte Polizei hält dpa-Reporter bei Einheitsfeier fest

Am Rande der Feiern zu 25 Jahren Deutsche Einheit in Frankfurt ist am Samstag ein dpa-Reporter während der Recherchearbeit vorübergehend von der Polizei festgehalten worden.

Voriger Artikel
Spaziergänger entdecken herrenlose Teppichpython
Nächster Artikel
Ferdinand von Schirach: Doppelte Uraufführung

Bei der Einkesselung von Demonstranten wurde ein Reporter festgehalten.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Frankfurt. Der Journalist war während der Proteste vor dem Zelt des Bundesrates auf dem Roßmarkt gemeinsam mit Demonstranten eingekesselt worden. Als er den abgesperrten Bereich verlassen wollte, führten die Beamten ihn ab und durchsuchten seinen Rucksack, obwohl er seinen Presseausweis vorgelegt hatte.

Der Reporter durfte nach Aufnahme seiner Personalien gehen. Die Polizei erklärte auf Anfrage, sie habe den dpa-Journalisten als Teil der eingekesselten Gruppe wahrgenommen. "Alle Personen dieser Gruppe mussten sich polizeilichen Maßnahmen unterziehen, da haben die Kollegen keinen Unterschied gemacht. Wir mussten auch feststellen, ob der Presseausweis tatsächlich zu der Person gehört."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr