Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei findet bei Taxi-Kontrolle elf Kilogramm Marihuana

Kriminalität Polizei findet bei Taxi-Kontrolle elf Kilogramm Marihuana

Bei der Kontrolle eines Taxis haben Polizisten auf der Autobahn 66 am Nordwestkreuz bei Frankfurt elf Kilogramm Marihuana sichergestellt. Die Beamten hätten das Taxi ins Visier genommen, "weil es der Fahrer augenscheinlich nicht ganz so ernst mit der Geschwindigkeitsbegrenzung nahm", teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Willingen plant längsten Skilift Hessens
Nächster Artikel
Frankfurter Jugendliche konsumieren weniger Cannabis

Eine Kelle mit der Aufschrift «Polizei». Foto:Patrick Seeger/Archiv

Frankfurt/Main. Das Taxi war am Mittwochabend mit zwei Gästen besetzt, als die Beamten zugriffen. Dabei rochen sie Marihuana.

"Der 35-jährige Fahrer versuchte es mit einer Notlüge und gab an, einen Joint vor Fahrtantritt geraucht zu haben", wie ein Sprecher mitteilte. Die Beamten entdeckten die Drogen in einem Karton im Kofferraum. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den Fahrer und die beiden männlichen Fahrgäste im Alter von 31 und 36 Jahren. Auch sie seien in Erklärungsnot, da sie "vor Fahrtbeginn etwas in den Kofferraum geladen" hatten.

Eine Wohnungsdurchsuchung bei den Fahrgästen blieb ergebnislos. Dennoch mussten beide die Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbringen und sollten noch am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Taxifahrer durfte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder nach Hause.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr