Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Polizei bringt Hintergründe nach Mord in Lollar ans Licht

Kriminalität Polizei bringt Hintergründe nach Mord in Lollar ans Licht

Nach dem Mord an einem Mann auf einem Bürgersteig im mittelhessischen Lollar sind die Ermittler den Tätern auf der Spur. Sie konnten nach Polizeiangaben eine Verbindung herstellen zwischen den Schüssen auf den 52-Jährigen im März und einer weiteren Tat im Runkeler Wald.

Limburg. Dort soll das Opfer der Polizei Limburg zufolge im Februar zusammen mit zwei weiteren Männern ein Kurierfahrer-Paar überfallen und ausgeraubt haben. "Wir haben bereits gegen die drei ermittelt, als uns der Mord in Lollar dazwischen kam", sagte ein Sprecher am Donnerstag der dpa.

Einer der beiden anderen Männer sitzt bereits in Untersuchungshaft. Die Gießener Staatsanwaltschaft verdächtigt den 34-Jährigen, seinen Komplizen in Lollar erschossen zu haben - aus Habgier. Jetzt haben die Staatsanwälte in Limburg in der Sache des Raubüberfalls gegen ihn einen weiteren Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Auch für den dritten Komplizen, einen 30 Jahre alten Weilburger, hat die Behörde Untersuchungshaft angeordnet. Sie begründet das in beiden Fällen mit dem dringenden Tatverdacht des versuchten Mordes und gemeinschaftlichen schweren Raubes. Ausschlaggebend war der Fund von Munition in der Wohnung des jüngsten der Männer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama