Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei befragt Zeugen nach Massenschlägerei

Kriminalität Polizei befragt Zeugen nach Massenschlägerei

Nach der Massenschlägerei von Flüchtlingen in Marburg ist die Polizei mit der Befragung von Tatbeteiligen und Zeugen beschäftigt. Es gehe auch darum, mögliche weitere Beteiligte zu finden, sagte ein Sprecher am Mittwoch.

Voriger Artikel
Messerattacke auf Jugendlichen: Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Kioskräuber plündert Kasse - und bedient Kunden

Streifenwagen.

Quelle: Bernd Settnik/Archiv

Marburg. Bei der Schlägerei an den Lahnterrassen waren am Montagabend zwei Menschen verletzt worden. Die Polizei geht davon aus, dass sich etwa 40 Menschen an der Prügelei beteiligt hatten. Die Hintergründe der Auseinandersetzung auf dem Vorplatz der Uni-Mensa waren weiterhin unklar. Zwei aus Syrien stammende, 18 Jahre alte Beteiligte wurden vorübergehend festgenommen. In Haft kam aber niemand.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Massenschlägerei
Videoüberwachung in Marburg-Mitte gilt noch als unwahrscheinlich. Fotomontage: Richter, Prautsch.

Die Massenschlägerei an den Lahnterrassen sorgt in den sozialen Netzwerken für Empörung. Die Grünen wollen am kürzlich eingeschlagenen Weg Sozialarbeit statt Videoüberwachung festhalten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr