Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Pflegerin arbeitet nach Prügel-Vorwürfen nicht mehr in Altenheim

Prozesse Pflegerin arbeitet nach Prügel-Vorwürfen nicht mehr in Altenheim

Weil sie alte und kranke Menschen beleidigt und geschlagen haben soll, wird eine Pflegerin nicht länger in einem Heim in der Region Dillenburg arbeiten. Der Frau war fristlos gekündigt worden.

Voriger Artikel
200 Jahre alter Reptilienschädel aus Museum gestohlen
Nächster Artikel
24-Jährigen mit Messer schwer verletzt: Polizei sucht Täter

Die Vorwürfe sind weder bestätigt noch widerlegt worden.

Quelle: J. Büttner/Archiv

Gießen. In einem Prozess hatte sie versucht, dagegen vorzugehen. Am Mittwoch einigten sich die Streitparteien auf einen Vergleich, der eine ordentliche Kündigung zum Jahresende vorsieht. Dies sagte eine Sprecherin des Arbeitsgerichts Gießen. Die Pflegerin ist seit April krankheitsbedingt nicht mehr in der heilpädagogischen Einrichtung tätig. Ob sie tatsächlich gegen Heimbewohner tätlich wurde, war bis zuletzt unklar. Die Vorwürfe seien aber in dem Verfahren auch nicht explizit untersucht worden, sagte die Sprecherin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr