Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Pegelstände am Main sinken leicht

Frankfurt Pegelstände am Main sinken leicht

Die Pegelstände am Main sind in der Nacht zum Montag an einigen Orten leicht gesunken.

Voriger Artikel
Polizist soll wegen Bestechlichkeit vor Gericht
Nächster Artikel
Zahnarzt bestreitet Schuld am Tod eines Kindes

In der Nacht sind die Pegelstände leicht gesunken.

Frankfurt. Die Pegelstände am Main sind in der Nacht zum 17. Januar an einigen Orten leicht gesunken. Im Frankfurter Osthafen stand das Wasser gegen 4.00 Uhr bei 4,57 Metern - am Vorabend waren es noch sieben Zentimeter mehr.

„Der Main ist in seinem Bett geblieben”, berichtete ein Polizeisprecher.

In Hanau sagte ein Feuerwehrsprecher: „Im Moment sieht es nicht so aus, dass es dramatisch schlimmer wird. Aber wir müssen noch ein paar Tage mit dem Wasser leben.”

Beide Sprecher erwarteten allerdings eine zweite Hochwasserwelle. Unklar sei noch, wie schnell diese Hessen erreicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr