Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Paul Ehrlich-Preis für Pioniere der Immuntherapie gegen Krebs

Wissenschaft Paul Ehrlich-Preis für Pioniere der Immuntherapie gegen Krebs

Das eigene Immunsystem als Waffe gegen Tumorzellen einsetzen - dieser Ansatz hat die Krebstherapie vorangebracht. Zwei Pioniere auf diesem Gebiet sollten am Samstag in Frankfurt mit dem Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis geehrt werden: James P.

Frankfurt/Main. Allison und Carl H. June. Beide teilen sich das Preisgeld in Höhe von 100 000 Euro. Die renommierte Auszeichung war für den Abend in der Paulskirche geplant.

"Beide haben die Mobilisierung der körpereigenen Abwehr zu einer Therapie-Option gemacht, der immer mehr Menschen ihr Leben verdanken", teilte die Paul Ehrlich-Stiftung mit. Allison hat eine Immuntherapie gegen schwarzen Hautkrebs entwickelt, June gegen Leukämie. Allison ist Professor in Houston, June in Philadelphia.

Der mit 60 000 Euro dotierte Nachwuchspreis geht an Raja Atreya (39), Juniorprofessor am Universitätsklinikum Erlangen. Er hat ein Spray aus Antikörper und Leuchtmittel entwickelt, mit dem sich die Zielmoleküle einer Immuntherapie bei Morbus Crohn nachweisen lassen, einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung.

Der Paul Ehrlich-Preis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen für Mediziner in Deutschland, Paul Ehrlich als Begründer der modernen Chemotherapie gegen Krebs. Er bekam 1908 den Nobelpreis.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama