Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Patienten bleiben so kurz im Krankenhaus wie noch nie

Gesundheit Patienten bleiben so kurz im Krankenhaus wie noch nie

Nie zuvor haben Patienten so wenig Zeit in hessischen Krankenhäusern verbracht wie im vergangenen Jahr. Nach durchschnittlich 7,6 Tagen haben die Kliniken ihre vollstationär aufgenommenen Patienten 2013 wieder entlassen.

Voriger Artikel
Präziseres Anflugsystem soll Landungen leiser machen
Nächster Artikel
Herzversagen Grund für Tod von Vater bei Kanu-Ausflug

Krankenhäuser entlassen ihre Patienten immer früher.

Quelle: Sven Hoppe/Archiv

Wiesbaden. Wie das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte, ist diese Zeitspanne seit Beginn der Krankenhausstatistik 1990 stetig kürzer geworden: Damals betrug sie noch 13 Tage. 2013 nahmen die hessischen Krankenhäuser 1,33 Millionen Kranke auf - ein leichtes Plus von 12 700. Die Zahl der Behandlungstage sank leicht auf 10,16 Millionen. Zur Verfügung standen 36 160 Betten (2012: 36230). Die Auslastung lag mit 77 Prozent geringfügig höher als im Vorjahr (76,8 Prozent).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr