Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Opern-Dirigent Seibel 74-jährig gestorben

Frankfurt Opern-Dirigent Seibel 74-jährig gestorben

Der 74-jährige Opern-Dirigent Klauspeter Seibel ist tot.

Voriger Artikel
Vorerst keine Extra-Proben wegen Dioxinskandals
Nächster Artikel
Rekordhoch bei Organspenden und Transplantationen

Der gebürtige Offenbacher erlag einer langen schweren Krankheit (Archiv)

Frankfurt. Der Opern-Dirigent Klauspeter Seibel ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Der gebürtige Offenbacher erlag am vergangenen Samstag einer langen schweren Krankheit, wie die Oper Frankfurt und Seibels Tochter am Mittwoch berichteten.

Seibel war unter anderem Generalmusikdirektor der Städte Kiel und Freiburg. In Frankfurt war er während der Intendanz von Martin Steinhoff von 1997 bis 1999 Chefdirigent des Museumsorchesters und der Oper.

In Europa war Seibel an zahlreichen Opern- und Konzerthäusern zu Gast, mit dauerhaften Verbindungen zu Hamburg, Frankfurt und Dresden. Eine langjährige Zusammenarbeit bestand mit Choreograph John Neumeier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr