Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Online-Shopping-Boom: Zoll mit Kontrollen sehr beschäftigt

Kriminalität Online-Shopping-Boom: Zoll mit Kontrollen sehr beschäftigt

Der Boom im Online-Shopping beschert dem Zoll in Hessen zunehmend Arbeit. 1,2 Millionen Sendungen laufen pro Monat im Internationalen Postzentrum im osthessischen Niederaula auf und werden überwacht.

Voriger Artikel
Kunst kommt weg: Abbau der documenta in Kassel läuft
Nächster Artikel
Bahnverkehr Richtung Norden läuft nach Sturm wieder normal

Der Zoll hat vor allem mit dem Online-Shopping viel zu tun. Jörn Perske/Archiv

Quelle: Jörn Perske

Niederaula. Es ist nach dem Postzentrum in Frankfurt eines der größten bundesweit. Verarbeitet werden dort vor allem kleinere Sendungen wie Maxibriefe oder Päckchen, 70 Prozent davon stammen allein aus China. Wegen der bequemen Einkaufsmöglichkeiten im Web steigt das Aufkommen beim Zoll in Niederaula nach eigenen Angaben pro Jahr um 15 Prozent.

Die Zoll-Beamten finden in der Post aus aller Welt auch immer öfter Waffen, gefälschte Konsumgüter, Medikamente oder gefährliche Waren. Die Zahl der beanstandeten Päckchen steigt pro Jahr um etwa 25 Prozent, wie Zolloberinspektor Mario Wild der Deutschen Presse-Agentur sagte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr