Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Oktober in Hessen: Fast sommerlich und erster Schnee

Wetter Oktober in Hessen: Fast sommerlich und erster Schnee

Viel zu warm war der Oktober in Hessen - wie schon fast das ganze Jahr. Auch wenn es am 22. den ersten Schnee auf den Berggipfeln von Rhön, Taunus und Vogelsberg gab, fiel der Monat insgesamt 2,9 Grad zu mild aus.

Voriger Artikel
Rentnerin vor Gericht: Bis zu zehn Straßenmusiker in Gartenhütte
Nächster Artikel
Flugsicherung hebt Anflugrouten an

Die Sonne zeigte sich häufig im Oktober.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Offenbach. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag in einer ersten Bilanz mit. Die höchsten Werte seien mit 23,5 Grad in Michelstadt am 19. und in Bad Nauheim am 2. Oktober gemessen worden, sagte DWD-Sprecher Gerhard Lux. Im letzten Monatsdrittel wurde es überall deutlich kälter, aber Frost gab es nirgends.

Bis auf den August, der im Schnitt in Hessen ein knappes Grad kälter war als im Mittel der Jahre 1961 bis 1990, waren alle Monate dieses Jahres zu warm. Der Februar wies mit einem Plus von 3,8 Grad die größte Abweichung auf.

Bundesweit fielen die ersten zehn Monate des Jahres so warm aus wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen 1881. Für das ganze Jahr wagen die Meteorologen noch keine Prognose. Die nächsten Tage versprechen aber noch keine Trendwende: Es werde vorerst zu mild für die Jahreszeit bleiben, "ein markanter Kälteeinbruch ist nicht in Sicht", sagte DWD-Meteorologe Michael Tiefgraber.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr