Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Öffentliche Toiletten vielerorts Mangelware

Kommunen Öffentliche Toiletten vielerorts Mangelware

In Hessens Großstädten fehlen öffentliche Toiletten. Rein rechnerisch teilen sich beispielsweise in Frankfurt, Wiesbaden und Kassel weit über zehntausend Menschen je eine Anlage.

Voriger Artikel
Hermann-Kesten-Preis für Dündar und Gül
Nächster Artikel
Mehrere Tiere sterben bei Brand auf Bauernhof

Eine öffentliche Toilette des Unternehmens Wall in Berlin.

Quelle: Tim Brakemeier/Archiv

Frankfurt/Main. Gießen ist zwar keine Großstadt, doch ist die Not dort besonders groß: Hier betreibt die Stadt zwei öffentliche WC-Standorte, eine davon nur zu Marktzeiten. Doch dort kommen noch 26 weitere WCs hinzu, die Gastronomen kostenfrei zur Verfügung stellen.

Eine Richtlinie des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) empfiehlt, für 5000 bis 10 000 Einwohnern je eine öffentliche Sanitäranlage bereitzustellen. Alle genannten Städte liegen über dem Wert, teils deutlich. Oftmals fehlt den Städten das Geld für den Bau und Betrieb der Toiletten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr