Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Odenwaldschule zur Anhörung über Betriebsgenehmigung im Ministerium

Schulen Odenwaldschule zur Anhörung über Betriebsgenehmigung im Ministerium

Die Genehmigung für die krisengeschüttelte Odenwaldschule wird zum Politikum. Nach Darstellung der Schule besteht nach wie vor eine unbefristete Erlaubnis. Die Aussage des Sozialministeriums, die Aufsichtsbehörde werde eine neue befristet für ein Schuljahr erteilen, sei auch nach fast zwei Monaten nur eine Ankündigung, sagte der Vorsitzende des Schul-Trägervereins, Gerhard Herbert, am Dienstag.

Voriger Artikel
Milde Strafen für Schleuser: Bis zu zweieinhalb Jahre Haft
Nächster Artikel
Diebe transportieren Traktoren und Kranwagen ab

Es herrschen Unklarheiten über die Betriebserlaubnis.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Heppenheim/Wiesbaden. "Wir haben keine neue bekommen." Für diesen Donnerstag (16.) ist die Schule wegen der Betriebsgenehmigung zu einer Anhörung im Ministerium geladen.

Der stellvertretende Landrat des Kreises Bergstraße, Matthias Schimpf (Grüne), sprach von "Spiegelfechterei". Es handele sich um normale behördliche Abläufe. Die Odenwaldschule solle sich um ihre wesentlichen Aufgaben kümmern. Dazu gehöre auch, wie die gesunkene Zahl der Schüler wieder erhöht werden kann. Der Landkreis ist auch eine Aufsichtsbehörde des Internats. Vom Sozialministerium war keine Stellungnahme zu erhalten.

Die Odenwaldschule wehrt sich gegen den Eindruck, eine Befristung bestehe bereits. "Wir wollen das ausräumen", sagte Herbert. Dies schade sonst der Schule. "Das irritiert Eltern und Schüler." Die Odenwaldschule hatte am Tag der Ankündigung durch das Ministerium selbst mitgeteilt, eine neue Betriebserlaubnis sei erteilt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr