Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Obduktion: Toter aus brennendem Haus Opfer von Gewalttat

Brände Obduktion: Toter aus brennendem Haus Opfer von Gewalttat

Vor dem Feuer geschah ein Verbrechen: Der bei einem Brand in Dietzenbach (Landkreis Offenbach) am Donnerstag gefundene Tote ist das Opfer einer Gewalttat. Die Obduktion habe ergeben, dass der 80 Jahre alte Hausbewohner nicht an einer Rauchvergiftung starb, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Offenbach mit.

Dietzenbach/Offenbach. Die Ermittler gehen außerdem davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Ob damit Spuren vertuscht werden sollten, war zunächst unklar. An was der Mann genau gestorben ist, teilten die Behörden nicht mit. Sie nahmen aber nach eigenen Angaben Ermittlungen "wegen eines Tötungsdelikts" auf. Mögliche Zeugen wurden gebeten, sich zu melden.

Die Feuerwehr war kurz nach Mitternacht zu dem Feuer in dem Mehrfamilienhaus gerufen worden. Bei ihrem Eintreffen stand die Ein-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss komplett in Flammen. Dort fanden die Helfer den am Boden liegenden Mann. Die Leiche war teilweise verbrannt. Die anderen Hausbewohner wurden bei dem Brand nicht verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama