Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
OB Hilgen: Kassel soll sich als Kulturhauptstadt Europas bewerben

Kommunen OB Hilgen: Kassel soll sich als Kulturhauptstadt Europas bewerben

Kassel soll sich nach dem Willen von Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) für das Jahr 2025 als Kulturhauptstadt Europas bewerben. Bis etwa 2020 solle ein Grundkonzept stehen, sagte er am Samstag beim Jahresempfang der Stadt laut vorab verbreitetem Redemanuskript.

Voriger Artikel
Bouffier bedankt sich bei hessischen Narren im Biebricher Schloss
Nächster Artikel
Herzattacke am Steuer: 71-jähriger Mann stirbt

Bertram Hilgen (SPD), Oberbürgermeister von Kassel.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. "Bis dahin ist die Neuordnung der Museumslandschaft weitgehend vollendet; nach dieser kulturellen Aufbauleistung und dem kreativen Potenzial in unserer Stadt bin ich zuversichtlich, dass es uns gelingen sollte, eine breit getragene Bewerbung auf die Beine zu stellen, die in Europa begeistert."

Kassel hatte sich bereits für die Kulturhauptstadt Europas 2010 beworben - damals vergeblich. 2025 ist Deutschland wieder an der Reihe, eine Kulturhauptstadt zu küren. International bekannt ist Kassel wegen der documenta, einer Ausstellung für zeitgenössische Kunst. Sie wird alle fünf Jahre veranstaltet - das nächste Mal 2017.

Erstmals seit Jahrzehnten sieht unterdessen bereits der Kasseler Haushaltsplan einen deutlichen Überschuss vor - 2015 sollen es 8,2 Millionen Euro sein. 2013 hatte die Stadt zwar auch einen Überschuss von rund neun Millionen Euro erwirtschaftet, kalkuliert aber worden war zuerst ein Minus von 30 Millionen Euro. Ob 2014 eine schwarze Null gelungen sei, sei derzeit noch ungewiss, betonte Hilgen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr