Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Nordhessen will eigene Internet-Datenautobahn bauen

Telekommunikation Nordhessen will eigene Internet-Datenautobahn bauen

Nordhessen will seine eigene Datenautobahn bauen. Mit der Gründung der "Breitband Nordhessen GmbH" wollen die fünf Landkreise Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner, Schwalm-Eder, Kassel und Hersfeld-Rotenburg flächendeckend für schnelle Internetverbindungen sorgen, wie das Regionalmanagement Nordhessen am Dienstag mitteilte.

Kassel. Der Vertrag sollte am Abend unterzeichnet werden. Bislang hatte sich keiner der etablierten Netzbetreiber zu einem flächendeckenden Breitband-Ausbau in Nordhessen bekannt.

386 000 Haushalte sollen angeschlossen werden, dafür sind rund 2400 Kilometer Glasfaserkabel zu verlegen. Ein Darlehen in Höhe von 143 Millionen Euro für den Ausbau der Infrastruktur sei bereits beantragt, hieß es weiter. Wer das bis zu 100 Megabit pro Sekunde schnelle Datennetz betreiben wird, ist noch unklar. Die Ausschreibung werde derzeit vorbereitet. "Eine derartige Kooperation zwischen den Kreisen ist wegweisend und belegt, dass wir die Entwicklung der Region Nordhessen vorantreiben und deren Wettbewerbsfähigkeit erhalten bzw. ausbauen wollen", hieß es in einer vor der Unterzeichnung verbreiteten Mitteilung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama