Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Norddeutsche Titel im Karnevalistischen Tanzsport nach NRW

Brauchtum Norddeutsche Titel im Karnevalistischen Tanzsport nach NRW

Bei den norddeutschen Meisterschaften im Karnevalistischen Tanzsport gehen alle Titel nach Nordrhein-Westfalen. Die Tänze sind mittlerweile sehr akrobatisch - etwa bei den Siegern von "Schwerfe bliev Schwerfe".

Voriger Artikel
Fuldaer Bischof wollte Förster oder Arzt werden
Nächster Artikel
Brand im Taunus: Leblose Frau liegt im Flur

Die Regimentstöchter «Die Kattfiller» aus Attendorn tanzen.

Quelle: Swen Pförtner

Kassel. Rund 1100 Karnevalstänzer haben am Wochenende in Kassel ihre Meister gekürt. Zur 25. Ausgabe der norddeutschen Titelkämpfe im Karnevalistischen Tanzsport kamen auch 2600 Besucher, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten. Die Titel gingen allesamt an Starter aus Nordrhein-Westfalen. Vivian Buckesfeld und ihr Tanzpartner Stefan Trauer von der Karnevalsgesellschaft "Schwerfe bliev Schwerfe" aus Zülpich-Schwerfen (Kreis Euskirchen) verteidigten ihren Titel im Paartanz. Die Tänze gerade bei den Paaren seien sehr akrobatisch und entfernten sich zunehmend vom traditionellen Karnevals-Brauchtumstanz, sagte Jury-Obfrau Petra Köhler.

"Schwerfe bliev Schwerfe" holte den Titel auch bei den gemischten Garden. Ebenfalls zweimal war die TSG Rote Funken Harsewinkel aus in Ostwestfalen-Lippe erfolgreich: bei den weibliche Garden über 15 Jahre und im Schautanz. In der Disziplin Tanzmariechen belegte Samira Hermanns vom KTC Alsdorfer Tänzer den ersten Platz. Die Bundes-Titelkämpfe finden am 5. und 6. März in Karlsruhe statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr