Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Noch keine Spur nach Schüssen auf Straßenbahn in Kassel

Kriminalität Noch keine Spur nach Schüssen auf Straßenbahn in Kassel

Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach den Tätern, die am Wochenende eine Spur der Verwüstung an Kasseler Bus- und Bahnhaltestellen hinterlassen haben. Hinweise auf die Täter gebe es bislang nicht, sagte eine Sprecherin am Montag.

Voriger Artikel
FSME-Infektion durch Zeckenbiss: Südhessen offiziell Gefahrengebiet
Nächster Artikel
Wie die Vandalen gehaust: Jugendzentrum verwüstet

Unbekannte beschädigten Haltestellen und schossen auf eine Tram.

Quelle: U. Zucchi

Kassel. "Wir hoffen auf Zeugen". Insgesamt waren laut Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) in der Nacht zu Sonntag im Stadtgebiet Kassel und in Vellmar mindestens 15 Bus- und Tram-Haltestellen zum Teil stark beschädigt worden. Die KVG sprach von einer "beispiellosen Zerstörungswut". Die unbekannten Täter beschossen zudem eine Straßenbahn, möglicherweise mit einer Steinschleuder. In der Scheibe der Tram entstand ein circa zwei Zentimeter großes Loch, verletzt wurde niemand.

Auch am Montag waren Mitarbeiter unterwegs, um noch mögliche weitere verwüstete Haltestellen zu finden. Den Schätzungen zufolge entstand ein Gesamtschaden von rund 30 000 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr