Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Neues Wildkatzengehege in Hanau eröffnet

Tiere Neues Wildkatzengehege in Hanau eröffnet

Drei Wildkatzen haben am Sonntag im Hanauer Wildpark "Alte Fasanerie" eine neue Heimat bekommen und sich in Rekordzeit eingelebt. "Ich dachte, die kriegen einen Schrecken und verkriechen sich erstmal.

Hanau. Aber das Gegenteil war der Fall: Sie haben sich ganz munter gezeigt und erst mal ihr neues Heim inspiziert", sagte der Leiter des Forstamtes Hanau-Wolfgang, Christian Schaefer.

Der Kater musste mit seine beiden Katzen in ein neu errichtetes Gehege ziehen. "Das alte Gehege ist in die Jahre gekommen. Der aus den 1970er Jahren stammende Innenbau war baufällig. Zuletzt wurde nur noch das Außengehege genutzt", sagte die wildbiologische Leiterin Marion Ebel.

Das neue Gehege ist etwa doppelt so groß wie das alte. Nun stehen den Wildkatzen rund 750 Quadratmeter zur Verfügung. Das Gehege ist in seiner Einrichtung einer Mittelgebirgslandschaft nachempfunden, mit Felsbrocken, Steinen und Baumstämmen.

Die Begrünung des Geheges soll wegen der Sommerhitze nachgeholt werden. Installiert wird auch noch eine Futter-Fang-Apparatur. An einem Drahtseil wird dann das Futter durch das Gehege gezogen. "So bleiben die Katzen fit und aktiv", erklärte Schaefer.

Finanziert wurden die Kosten für den Bau in Höhe von 70 000 Euro komplett durch den Förderverein. Er veranstaltete am Sonntag auch ein Sommerfest, an dem den Angaben zufolge rund 2000 Besucher teilnahmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama