Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Neue Chefin und neue Formate im Deutschen Ledermuseum

Museen Neue Chefin und neue Formate im Deutschen Ledermuseum

Mit frischen Ideen will die neue Chefin des Deutschen Ledermuseums (DLM) in Offenbach das Haus für Besucher interessanter machen. Gedacht sei an unterschiedliche Formate, um mehr Abwechslung in die Präsentationen zu bringen, kündigte Inez Florschütz am Donnerstag an.

Voriger Artikel
Limburger Prügeltod: Handfeste Ermittlungsergebnisse erst später
Nächster Artikel
Rentnerin vor Gericht: Bis zu zehn Straßenmusiker in Gartenhütte

Die neue Direktorin Inez Florschütz.

Quelle: Arne Dedert

Offenbach. Außerdem will sie die drei Sammlungen des DLM künftig stärker themenübergreifend interpretieren. Zu ihren ersten Aufgaben soll die Umgestaltung des internationalen Schuhmuseums gehören. Im Frühsommer 2015 will sie ihre erste im DLM kuratierte Schau zeigen.

Florschütz wurde am Donnerstag vom Senatsvorsitzenden des DLM, Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD), in ihr Amt eingeführt. Ihr erster offizieller Arbeitstag ist der 1. November. Die promovierte Historikerin folgt auf Christian Rathke, der nach 15 Jahren an der Spitze des DLM in den Ruhestand geht. Unter Rathke war das vom Land Hessen und der Stadt Offenbach finanzierte Haus jüngst mit Millionenaufwand um- und ausgebaut worden. Das Geld kam überwiegend von Sponsoren. Um sie will die neue Direktorin auch mit Blick auf den 100-Jahr-Feier des DLM im Jahr 2017 verstärkt werben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr