Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Neubau von Schiersteiner Brücke dauert länger

Verkehr Neubau von Schiersteiner Brücke dauert länger

Die Arbeiten für den Neubau der Schiersteiner Autobahnbrücke (A 643) verzögern sich um rund ein halbes Jahr. Von hessischer Seite aus wird die neue Brückenhälfte voraussichtlich erst im Dezember 2016 fertig, wie die Straßenverkehrsbehörde Hessen mobil am Montag in Wiesbaden mitteilte.

Voriger Artikel
Mutmaßlicher Kreditkartenbetrüger bestreitet Vorwürfe
Nächster Artikel
Frank Überall neuer Chef des Deutschen Journalisten-Verbandes

Die Arbeiten an der Schiersteiner Brücke verzögern sich.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden/Mainz. Als Grund wurden technische Probleme genannt. So sei im Bereich einer Pfeilerachse kontaminierter Boden gefunden worden, der ausgetauscht werden müsse. Außerdem musste der Boden mit Zementinjektionen stabilisiert werden, um vormontierte Brückenteile aus Stahl in Richtung Rhein zu schieben.

Hessen und Rheinland-Pfalz bauen derzeit aus beiden Richtungen parallel zur alten Rheinbrücke die Fahrbahnen mehrspurig aus. Im Sommer 2016 sollte der Neubau zusammengeführt werden.

Die bestehende Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden war nach einem Bauunfall am 10. Februar wochenlang gesperrt worden und hatte die Region in ein Verkehrschaos gestürzt. Demnächst sollen aber auch wieder Lastwagen mit mehr als 3,5 Tonnen über die Brücke rollen dürfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr