Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Nebenbuhler ermordet: Prozess gegen mutmaßlichen Todesschützen

Prozesse Nebenbuhler ermordet: Prozess gegen mutmaßlichen Todesschützen

Wegen einer Affäre seiner Ehefrau soll ein Mann aus Südhessen zum Mörder geworden sein. Von Montag an muss sich der 34-Jährige deshalb vor dem Landgericht Darmstadt verantworten.

Darmstadt. Er soll im März dieses Jahres einen 50-Jährigen in der Nähe von dessen Wohnung auf der Straße erschossen haben. Der Angeklagte soll zuvor von der Affäre seiner Frau mit dem späteren Opfer erfahren haben.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die Tat aus Eifersucht und Ehrverletzung begangen wurde. Fünf Schüsse waren unvermittelt auf das Opfer abgefeuert worden. Sie trafen den 50-Jährigen in Rücken, Hinterkopf und Becken. Der Mann starb eine Stunde später im Krankenhaus.

Der Schütze war zunächst geflüchtet. Nach Ermittlungen und Hinweisen aus der Bevölkerung nahm die Polizei den 34-Jährigen am Tag nach der Tat in seiner Wohnung im benachbarten Pfungstadt fest. Der Mann leistete keinen Widerstand und führte die Ermittler zur Tatwaffe. Für den Prozess sind zunächst vier Verhandlungstage geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama