Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Naturschutzbund: Spatz ist häufigster Wintervogel

Tiere Naturschutzbund: Spatz ist häufigster Wintervogel

Der Spatz tummelt sich derzeit am häufigsten in Hessens Gärten. Das ist das Ergebnis der Zählaktion "Stunde der Wintervögel" des Naturschutzbundes (Nabu).

Voriger Artikel
Hessen im Januar auf der milden Wetterseite
Nächster Artikel
Zollfahnder stellen Marihuana im Wert von 110 000 Euro sicher

«Stunde der Wintervögel»: Der Platz belegt den ersten Platz.

Quelle: Matthias Hiekel/Archiv

Wetzlar. Auf den weiteren Rängen folgen Kohlmeise, Blaumeise, Amsel und Feldsperling, wie der Nabu-Landesverband Hessen am Freitag in Wetzlar mitteilte. Sorgen bereite vor allem der Grünfink, der demnach jedes Jahr seltener beobachtet wird. Als Grund vermuten die Naturschützer vor allem ein vermehrt auftretenes "Grünfinkensterben", das durch eine Infektion hervorgerufen werde. Für die Aktion des Nabu zählten Anfang Januar knapp 5000 Hessen eine Stunde lang Vögel in den Gärten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr