Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Nahverkehrszug fährt in Schafherde: Zehn Tiere getötet

Unfälle Nahverkehrszug fährt in Schafherde: Zehn Tiere getötet

Wolfhagen/Kassel (dpa/lhe) - Ein Nahverkehrszug ist in Nordhessen in eine freilaufende Schafherde hineingefahren. Dabei wurden zehn Tiere getötet, wie die Bundespolizei in Kassel am Montag mitteilte.

Die 20 Reisenden kamen mit dem Schrecken davon. Die Herde war in der Nacht zum Sonntag aus zunächst ungeklärter Ursache bei Wolfhagen auf die Gleise gelaufen. Die Bahnstrecke zwischen Kassel und Wolfhagen wurde für mehr als eine Stunde gesperrt. Dadurch verspäteten sich drei Züge. Gegen den 33 Jahre alten Halter der Tiere wurde ein Verfahren eingeleitet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama