Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Nackte Leiche: 57-Jähriger starb an Unterkühlung

Notfälle Nackte Leiche: 57-Jähriger starb an Unterkühlung

Bei Reinigungsarbeiten im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach hat ein Mitarbeiter einer Gartenbaufirma die nackte Leiche eines 57-Jährigen entdeckt. Die Kleidungsstücke und persönliche Gegenstände lagen am Freitag in unmittelbarer Nähe des Toten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Voriger Artikel
Anna Loos fand Spitznamen ihres Mannes fast peinlich
Nächster Artikel
Zeitzeugin Trude Simonsohn wird Frankfurts Ehrenbürgerin

Hinweise auf einen gewaltsamen Tod gibt es laut Polizei nicht.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Frankfurt/Main. Die nackte Leiche beschäftigte zunächst die Mordkommission. Doch auch die Obduktion ergab keinerlei Hinweise auf einen gewaltsamen Tod. Stattdessen stellte sich heraus, dass der 57-Jährige an Unterkühlung gestorben war - nur wenige hundert Meter von seiner Wohnung entfernt. Vermutlich handele es sich um sogenannte Kälte-Idiotie, hieß es bei der Polizei. In diesem Zustand ziehen sich bereits stark unterkühlte Menschen aus, weil sie Hitze verspüren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr