Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Nach tödlichem Unfall: Polizei ermittelt wegen Vorsatz

Unfälle Nach tödlichem Unfall: Polizei ermittelt wegen Vorsatz

Nachdem dem Tod einer 41-Jährigen bei einem Unfall in Kriftel (Main-Taunus-Kreis) ermittelt die Polizei nun, ob der 25-jährige Autofahrer vorsätzlich gehandelt hat.

Voriger Artikel
Ermittler: Hacker kamen bei Kfz-Zulassungsstellen nicht an Daten
Nächster Artikel
Regen zwingt Winzer zum Verschieben der Weinlese

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Hofheim. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft gehe die Polizei aber weiter von einem Unfall aus, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen in Hofheim. Der Fahrer befinde sich wieder auf freiem Fuß, eine Verhaftung habe die Staatsanwaltschaft abgelehnt. Ob sich der 25-Jährige zu dem Fall schon geäußert hat, konnte der Sprecher nicht sagen.

Der Mann musste am frühen Sonntagmorgen in einem Kreisel anhalten, weil Menschen auf der Fahrbahn waren. Als diese nicht Platz machten, fuhr der 25-Jährige aus Frankfurt einfach an. Die 41-jährige Hofheimerin wurde von dem Wagen erfasst, auf die Motorhaube geworfen und geriet dann unter das Auto. Sie wurde rund 400 Meter mitgeschleift, bevor der Wagen zum Stehen kam. Die Rettungskräfte konnten die Frau nur noch tot bergen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von 0,82 Promille.

Noch in der Nacht hatte ein Gutachter den Unfallort untersucht. Die Ergebnisse stehen jedoch noch aus. Im Laufe des Montags sollen die Unfallzeugen und der Fahrer erneut vernommen werden. Wann die ersten Ermittlungsergebnisse feststehen, ist noch unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr