Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Nach missglücktem Halloween 2014: Polizei zeigt Präsenz

Kriminalität Nach missglücktem Halloween 2014: Polizei zeigt Präsenz

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Nach den Querelen im vergangenen Jahr wird die Polizei in der Halloween-Nacht besonders aufmerksam ihren Dienst verrichten. "Wir haben das alles gut im Auge, die Streifen sind sensibilisiert", sagte ein Polizeisprecher in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Luftrettung holt Schwerverletzten aus Berghang
Nächster Artikel
Frankfurter Band spielt mit blinden und sehenden Musikern

Ein Halloween-Kürbis leuchtet auf einem Kasseler Balkon in der Dunkelheit.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Dort hatten 2014 zwei maskierte Jugendliche für Aufsehen gesorgt, als sie mit täuschend echt aussehenden Maschinenpistolen aus Plastik durch den Stadtteil Biebrich marschierten. Sie wurden festgenommen. 

An mehreren hessischen Orten waren in der Nacht zum 1. November vor allem Gebäude und Autos mit Eiern beworfen oder mit Farbe besprüht worden, unter anderem in Mittelhessen. Dort ärgerten sich Hausbesitzer außerdem, weil Hundekot und Rasierschaum an die Fassaden geschmiert worden waren. "Das war alles kein Spaß mehr. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet", berichtete ein Polizeisprecher aus Gießen. 

Nach Auskunft der Polizei in Kassel kann bereits ein Eierwurf gegen eine Hauswand als Sachbeschädigung gelten - die klebrige Masse lässt sich nicht immer komplett entfernen.  

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr