Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Zwischenfall bei SEK-Einsatz sechs Täter in U-Haft

Kriminalität Nach Zwischenfall bei SEK-Einsatz sechs Täter in U-Haft

Nach einem Zwischenfall beim Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) in Wiesbaden sitzt auch der letzte der sechs mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft. Der 23-Jährige, nach dem zuvor öffentlich gefahndet worden war, hatte sich am Mittwoch gestellt.

Wiesbaden. Er sei auf dem Weg in die Justizvollzugsanstalt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Bei dem SEK-Einsatz am Montagabend war ein Polizist von einem Kollegen angeschossen worden. Die Beamten hatten einen Überfall der Räuberbande auf einen Lebensmittelmarkt vereitelt. Dabei wurde der Polizist von einem Schuss aus der Dienstwaffe eines Kollegen getroffen, bestätigte ein Polizeisprecher am Mittwoch einen Bericht des "Wiesbadener Kuriers".

Die Verletzung des Mannes sei nicht schwer. Zu den Hintergründen des Zwischenfalls äußerten sich die Ermittler auch am Donnerstag nicht. Insgesamt waren drei Beamte bei dem Einsatz und einer anschließenden Verfolgung der Räuber verletzt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama