Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Nach Unfall mit zwei Toten Haft für betrunkenen Fahrer

Prozesse Nach Unfall mit zwei Toten Haft für betrunkenen Fahrer

Nach einem Auffahrunfall mit zwei Toten und drei Schwerverletzten muss ein 35-Jähriger zwei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis. Der Mann hatte sich im April 2012 mit 0,8 Promille Alkohol im Blut ans Steuer gesetzt, zwei mexikanische Touristen auf dem Weg zum Flughafen starben.

Frankfurt/Main. Das Landgericht Frankfurt wies seine Berufung gegen ein früheres Urteil am Donnerstag zurück.

In erster Instanz war er vom Amtsgericht zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht zog nun auch noch eine weitere Verurteilung wegen Gewalttätigkeiten gegen seine frühere Freundin hinzu.

Der Mann hatte auf der Autobahn einen weit vor ihm fahrenden Wagen übersehen und war ungebremst darauf geprallt. Die hinter ihm fahrende Autofahrerin stieß schließlich auch noch gegen das querstehende Fahrzeug der Opfer. Die beiden Touristen, die im Fond des Autos saßen, waren sofort tot. Der Autofahrer und seine Beifahrerin überlebten schwer verletzt wie auch die andere Autofahrerin. Der betrunkene Fahrer blieb vollkommen unverletzt.

Maßgeblich für das Urteil waren neben den gravierenden Folgen des Unfalls die vielen einschlägigen Vorstrafen des Angeklagten. Eine Strafe zur Bewährung sei deshalb nicht mehr denkbar, sagte der Gerichtsvorsitzende.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama