Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Nach Reizgas-Attacke auf Linienbus: Polizei weiter ohne heiße Spur

Notfälle Nach Reizgas-Attacke auf Linienbus: Polizei weiter ohne heiße Spur

Nach der Reizgas-Attacke auf einen Linienbus in Wiesbaden sucht die Polizei weiter nach Verdächtigen. Bisher gebe es keine neue Spur, sagte ein Sprecher der Wiesbadener Polizei am Montagmorgen.

Wiesbaden. Am Samstag hatten Unbekannte am Bahnhof Mainz-Kastel aus einem Auto heraus durch die gekippten Fenster Gas in den Bus gesprüht. Neun Fahrgäste wurden bei dem Vorfall leicht verletzt.

Am Sonntag meldete sich bei der Polizei telefonisch ein Mann und behauptete, der Fahrer des Autos gewesen zu sein. Diesem Hinweis werde derzeit nachgegangen, sagte der Polizeisprecher weiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama