Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mutmaßliches Drogenhändler-Trio schweigt vor Gericht

Prozesse Mutmaßliches Drogenhändler-Trio schweigt vor Gericht

Ein schwunghafter Handel mit Marihuana wird drei jeweils 25 Jahre alten Männern vor dem Landgericht Frankfurt vorgeworfen. Der Anklage zufolge geht es um den Besitz von insgesamt fünf Kilo Rauschgift, die bei der Festnahme der Männer im Dezember 2013 in deren Wohnungen in Frankfurt sichergestellt worden waren.

Frankfurt/Main. Die Angeklagten sollen aber bereits zuvor mit wesentlich größeren Mengen gehandelt haben. Zentrum der Straftaten soll eine Wohnsiedlung im Frankfurter Stadtteil Dornbusch gewesen sein, in der alle drei Angeklagte lebten.

Am ersten von vier geplanten Verhandlungstagen verweigerten die Angeklagten am Dienstag die Aussage. Die Strafkammer steht damit vor der mühsamen Auswertung von Tausenden Protokollen der telefonischen Überwachung. Über die quasi ständig miteinander telefonierenden Rauschgifthändler sei die Polizei auch auf die Fährte mehrerer Drogentransporte von den Niederlanden nach Frankfurt gekommen, berichtete eine Kripo-Beamtin im Zeugenstand. Nach der Festnahme saßen die Männer mehrere Monate in Untersuchungshaft. Mittlerweile sind alle wieder auf freiem Fuß.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama