Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mutmaßlicher Messerstecher nach Bluttat in Marburg vernommen

Kriminalität Mutmaßlicher Messerstecher nach Bluttat in Marburg vernommen

Nach dem gewaltsamen Tod eines Studenten in Marburg hat die Polizei einen tatverdächtigen Kommilitonen des Mannes vernommen. Der 26-Jährige hatte sich am Sonntag nach der Bluttat der Polizei gestellt, er war daraufhin vorläufig festgenommen worden.

Marburg. Die Staatsanwaltschaft wollte sich im Laufe des Vormittags zur Vernehmung und zu möglichen Hintergründen der Tat äußern. Das Opfer, ein 20 Jahre alter Student, war am Sonntagmorgen kurz vor sechs in der Marburger Innenstadt getötet worden. Vermutlich sei er erstochen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Nach ersten Ermittlungen hatte es einen Streit gegeben. Bereits kurz nach der Tat war der Verdacht auf den 26 Jahre alten Studenten gefallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Oberstadt
Spurensicherung nach der tödlichen Messerstecherei Mitte Oktober am Schuhmarkt. Archivfoto

Anwohner contra Konfliktforscher der Universität: Während Bewohner Gewaltprobleme benennen, erkennen Forscher keine Hinweise auf eine eskalierende Entwicklung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Panorama