Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mutmaßliche Juwelendiebe nach Raubüberfall in Erlensee vor Gericht

Prozesse Mutmaßliche Juwelendiebe nach Raubüberfall in Erlensee vor Gericht

Nach einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in Erlensee (Main-Kinzig-Kreis) wird zwei mutmaßlichen Räubern ab kommendem Montag in Hanau der Prozess gemacht.

Hanau. Ein 23 und ein 24 Jahre alter Angeklagter müssen sich vor dem Landgericht verantworten. Sie sollen Goldschmuck im Wert von 25 000 Euro gestohlen haben, wie das Gericht am Freitag mitteilte.

Mit Sturmhauben maskiert sollen sie am Morgen des 8. März 2014 den Verkaufsraum des Geschäfts mit einem weiteren Mittäter betreten haben. Einer der Männer bedrohte die Verkäuferin mit einer Waffe, während die anderen Vitrinen, Schränke und Schubladen zerschlugen und den Goldschmuck einsammelten. Anschließend soll das Trio mit einem als gestohlen gemeldeten Wagen geflohen sein. Der angerichtete Sachschaden liegt den Angaben zufolge bei 5000 Euro.

Der dritte Täter ist noch flüchtig. Nach einem der beiden mittlerweile Angeklagten mussten die Fahnder gar nicht lange suchen. Als die Ermittler das zurückgelassene Fluchtauto fanden, entdeckten sie auch eine Mütze mit DNA-Spuren. Der Computer verriet ihnen: Der Gesuchte sitzt bereits wegen eines anderen Delikts in Haft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama