Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
"Mord ohne Leiche": Ermittler analysieren DNA der gefundenen Knochen

Kriminalität "Mord ohne Leiche": Ermittler analysieren DNA der gefundenen Knochen

Die Ermittler im sogenannten "Mord ohne Leiche" warten nach dem Fund von Knochen in Wiesbaden auf das Ergebnis einer DNA-Analyse. "Die ist aufwendig", sagte Oberstaatsanwalt Klaus Schulte am Freitag in Wiesbaden.

Wiesbaden. Ein Resultat erwarte er erst für die kommende Woche. Die Knochen waren im Wiesbadener Stadtteil Medenbach gefunden worden, nachdem ein Mordverdächtigen vor Gericht ein Geständnis abgelegt und den Ort bezeichnet hatte.

Der 39-jährige Mann muss sich seit Juni wegen Mordes vor dem Landgericht Wiesbaden verantworten. Er soll 2013 einen 76-jährigen Rentner umgebracht haben, um dessen Vermögen an sich zu bringen. Die Leiche wurde trotz langer Suche nicht gefunden. Indizien führten aber zu dem Vermögensberater, der vor Gericht bislang schwieg. Erst am Dienstag gestand er, den Rentner getötet zu haben. Er stellte es als Unfall dar. Die Leiche habe er nachts auf einem Grillplatz verbrannt und die Knochen vergraben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama