Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Mobile Dämme gegen Hochwasser

Frankfurt Mobile Dämme gegen Hochwasser

Mobile Dämme funktionieren nach demselben Prinzip wie Sandsäcke. Durch die großen Plastikschläuche wird ein Eisengerüst geführt und die Schläuche mit Sand gefüllt.

Voriger Artikel
21 Schweinegrippefälle in Hessen
Nächster Artikel
Wiesbadener Messermord-Prozess zieht sich hin

Das Themenfoto zeigt eine Hochwassersperrung.

Quelle: Archivfoto

Frankfurt. Der Vorteil: Einer der rund ein bis eineinhalb Meter hohen mobilen Dämme kann schneller mit einem Tieflader befüllt und verlegt werden als viele Sandsäcke. Quick Damm im mittelhessischen Heuchelheim ist der Hersteller der Barrieren, die die Frankfurter Feuerwehr benutzt. Zum Ausrichten eines Schlauchs werden zwei Helfer gebraucht. Zusätzlich wird am Main das neue System "Wasser gegen Wasser" eingesetzt - Zylinder aus Hartplastik, die mit Wasser befüllt, eine Barriere gegen das Hochwasser bilden. Sie sind etwa genauso hoch wie die mobilen Dämme.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr