Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Mittelhessische Kliniken planen Zusammenschluss

Gesundheit Mittelhessische Kliniken planen Zusammenschluss

Ein neuer Klinikverbund soll in Mittelhessen entstehen. Die Lahn-Dill-Kliniken und das Gesundheitszentrum Wetterau wollen zusammengehen und eine gemeinsame Holding gründen.

Bad Nauheim/Wetzlar. Nun müssten noch die Aufsichtsräte und die kommunalen Gremien zustimmen, sagte Bad Nauheims Bürgermeister Armin Häuser (CDU) und bestätigte Medienberichte. Im vergangenen April hatten die Gespräche über ein mögliches Zusammengehen begonnen. Angesichts der Herausforderungen im Gesundheitswesen und des Kostendrucks müsse man seine Kräfte bündeln, sagte Häuser. Ein Personalabbau sei nicht geplant.

Der Landrat des Lahn-Dill-Kreises, Wolfgang Schuster (SPD), zählte den Erhalt der kommunalen Trägerschaft von Kliniken und einer guten medizinischen Versorgung auf dem Land zu den wichtigsten Zielen. Die endgültige Entscheidung sollen die kommunalen Parlamente im Mai treffen. Hinter den Klinken stehen als Hauptgesellschafter der Lahn-Dill-Kreis, der Wetteraukreis und die Stadt Bad Nauheim. Die Krankenhäuser haben Standorte unter anderem in Wetzlar, Dillenburg, Bad Nauheim, Friedberg und Schotten. Insgesamt sind es rund 3200 Mitarbeiter, 1600 Betten und 65 000 stationäre Patienten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama