Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Fleischerbeil zugeschlagen: Angeklagter räumt Tat ein

Prozesse Mit Fleischerbeil zugeschlagen: Angeklagter räumt Tat ein

Er soll mit einem Fleischerbeil auf seine Lebensgefährtin eingeschlagen haben: Wegen versuchten Mordes steht ein 47 Jahre alter Mann in Darmstadt vor Gericht. Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht am Dienstag ließ der Angeklagte durch seinen Anwalt mitteilen, dass er die Tat wie in der Anklage beschrieben einräume und seinen Angriff bereue.

Voriger Artikel
Berufungsverhandlung gegen Ex-Schulrektor wegen Betrugs
Nächster Artikel
Bauarbeiten für S-Bahn: Tunnelsperrung am Flughafen

Der Eingang der Justizbehörde Darmstadt.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Darmstadt. Bei dem Vorfall im Frühjahr dieses Jahres war die zehnjährige Tochter der 30-Jährigen anwesend und versuchte ihrer Mutter zu helfen.

Der Angeklagte soll mehrfach mit einem Fleischerbeil mit einer rund 20 Zentimeter langen Klinge auf seine Lebensgefährtin eingeschlagen haben. Nach der vom Anwalt vorgelesenen Einlassung war die Trennungsabsicht der Frau Auslöser des Streits. Bei der Tat war der 47-Jährige stark alkoholisiert. In dem Verfahren sind zunächst drei weitere Verhandlungstage angesetzt, ein Urteil könnte Mitte Oktober fallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr