Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Mit Bügelbrett auf neuen Freund der Ex losgegangen: Prozessbeginn

Prozesse Mit Bügelbrett auf neuen Freund der Ex losgegangen: Prozessbeginn

Weil er mit einem Bügelbrett auf den neuen Partner seiner Ex-Freundin losgegangen sein und ihn schwer verletzt haben soll, muss sich ein 32-Jähriger seit Mittwoch vor dem Landgericht Frankfurt verantworten.

Frankfurt/Main. Die Anklage legt dem Dachdecker versuchten Totschlag zur Last. Seinem Geständnis zufolge war er im Juli 2009 frühmorgens in die Wohnung der Frau in Eppstein im Main-Taunus-Kreis gestürmt, in der sich auch der neue Lebensgefährte aufhielt, und hatte diesen mit dem Bügelbrett angegriffen. Die schweren Kopfverletzungen des Mannes hatten epileptische Anfälle zur Folge, die bis heute wiederkehren.

Zunächst hatte die Staatsanwaltschaft die Tat als einfache Körperverletzung eingestuft. Erst nach einer Verurteilung des Mannes zu drei Jahren Haft vor dem Amtsgericht und anschließender Berufung des Opfers kamen Anhaltspunkte auf einen möglichen Tötungsvorsatz des Angeklagten auf. Im Prozess vor der Schwurgerichtskammer beteuerte der Angeklagte jedoch, er habe den Mann nicht töten wollen. Auch sei er zum Tatzeitpunkt schwer betrunken gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama