Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Millionenschaden durch Schwarzarbeit: Prozess gegen acht Angeklagte

Prozesse Millionenschaden durch Schwarzarbeit: Prozess gegen acht Angeklagte

Sieben Männer und eine Frau haben sich seit Donnerstag wegen verschiedener Schwarzarbeitsdelikte mit einem Millionenschaden vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten.

Voriger Artikel
20-Jähriger mit schweren Verbrennungen in Bad Hersfeld gefunden
Nächster Artikel
Isa Genzken verkleidet Schaufensterpuppen

Der Eingang zum Landgericht in Frankfurt am Main.

Quelle: Frank May/Archiv

Frankfurt/Main. Die Anklage legt den zwischen 41 und 56 Jahre alten Angeklagten zur Last, in unterschiedlicher Funktion teilweise repräsentative Bauprojekte in Eschborn, Hamburg und Berlin unter massiver Beteiligung illegaler und nicht angemeldeter und versicherter Arbeitnehmer geplant und ausgeführt zu haben.

Den Schaden beziffert die Anklage auf rund zehn Millionen Euro, wobei Finanzämter und Sozialversicherungsträger den Hauptteil zu übernehmen hatten. Der Tatzeitraum erstreckt sich auf die Jahre 2007 bis 2011. Zu den Bauprojekten gehörten laut Anklage die "Neue Börse" in Eschborn sowie das "Überseequartier" und die "Coffeeplaza" in Hamburg. Einer der Angeklagten soll bei einem Berliner Bauvorhaben auch noch Bestechungsgelder in Höhe von rund 340 000 Euro kassiert haben.

Am ersten Verhandlungstag lehnte einer der Verteidiger die Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts ab. Die Richter seien für dieses Verfahren nicht zuständig, sagte der Rechtsanwalt. Die Zuständigkeit ergibt sich nach Ansicht von Staatsanwaltschaft und Gericht jedoch aus dem Tatort Eschborn, der im entsprechenden Gerichtsbezirk liegt. Über den Antrag soll später entschieden werden. Schon jetzt hat das Gericht zahlreiche Verhandlungstermine bis Ende Mai festgelegt. Voraussichtlich aber soll der Prozess noch länger dauern. Allein die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft umfasst 260 Seiten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr