Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Millionenschaden bei Umsatzsteuerbetrug: Haft für Geschäftsmann

Prozesse Millionenschaden bei Umsatzsteuerbetrug: Haft für Geschäftsmann

Weil er an einem großangelegten Umsatzsteuerbetrug beim Handel mit Mobiltelefonen teilgenommen und damit einen Steuerschaden von rund drei Millionen Euro mitverursacht hat, ist ein Geschäftsmann am Freitag in Frankfurt zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Der 32-Jährige war in der Computerbranche tätig und hatte vor allem mit Smartphones gehandelt. Bei zahlreichen Geschäften zahlte das Finanzamt Umsatz-Vorsteuer aus, obwohl dieses Geld niemals von den Geschäftspartnern entrichtet worden war.

Im selben Komplex war bereits einer der Komplizen zu mehr als fünf Jahren Haft verurteilt worden. "Die ganzen Geschäfte hatten nur den einen Zweck, die Steuer zu betrügen", sagte dieser Mann als Zeuge vor dem Landgericht. Strafmildernd wertete das Gericht das Geständnis des Angeklagten sowie die überlange Verfahrensdauer von mehreren Jahren, die nicht von ihm zu vertreten sei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama