Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Millionenschaden bei Brand in Sägewerk

Brände Millionenschaden bei Brand in Sägewerk

Ein Feuer in einem Sägewerk im osthessischen Hosenfeld-Hainzell hat in der Nacht zum Sonntag einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Die gesamte Anlage brannte fast vollständig aus.

Voriger Artikel
Feuerwehr aus zwei Bundesländern bei Waldbrand im Einsatz
Nächster Artikel
Zwei Feuerwehrleute bei Kellerbrand verletzt

Das Sägewerk brannte fast vollständig aus.

Quelle: Hendrik Urbin/osthessen-news.de

Hainzell. Die Ursache war zunächst völlig unklar, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittlungen würden voraussichtlich mehrere Tage dauern. Verletzt wurde niemand. In dem Sägewerk wurden Holzpellets hergestellt, die vor allem als Brennstoff verwendet werden.

Das Feuer brach bereits am Samstagabend aus. Die Flammen hätten fast alle Gebäude erfasst, darunter mehrere Produktions- und Lagerhallen sowie Büroräume. Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht bis in den Morgen, wie die Polizei berichtete. Sie seien sehr schwierig gewesen, weil sich die Flammen in dem getrockneten Holz rasend schnell ausgebreitet hätten. Außerdem habe es eine enorme Hitzeentwicklung gegeben. "Zu Spitzenzeiten waren 300 Feuerwehrleute vor Ort." Die Polizei habe Schaulustige auffordern müssen, die Rettungswege freizuhalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr