Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Millionenbetrug mit Tourismus-Objekten

Frankfurt Millionenbetrug mit Tourismus-Objekten

Am 27.1. geht es um einen Betrug in Höhe von zwei Millionen Euro im Prozess gegen einen Bankkaufmann vor dem Frankfurter Landgericht.

Voriger Artikel
7000 Euro Entschädigung für überwachte Angestellte
Nächster Artikel
Reizgas im Treppenhaus - zwölf Verletzte

(Archivfoto)

Frankfurt. Um Betrug in Höhe von zwei Millionen Euro geht es vom 27.1. an im Prozess gegen einen Bankkaufmann vor dem Landgericht Frankfurt. Die Anklage legt dem 52- Jährigen zur Last, zwischen 2003 und 2007 in mindestens elf Fällen Geldanleger mit angeblich lohnenden Investitionen auf Teneriffa und den Kapverdischen Inseln betrogen zu haben. Acht Geschädigte erhielten nicht die versprochenen Renditen, sondern verloren zwei Millionen Euro an Einlagen.

Hintergrund der Taten sollen finanzielle Schwierigkeiten des eigentlich gut verdienenden Bankkaufmanns gewesen sein.

Die Strafkammer will den Prozess an einem Verhandlungstag abschließen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr